Now Reading
OPAL – WIRKUNG UND BEDEUTUNG DES EDELSTEINS

OPAL – WIRKUNG UND BEDEUTUNG DES EDELSTEINS

Opal Edelstein auf weißem Untergrund

Schon seit vielen Jahrhunderten wird der Opal als Heilstein verehrt. In der Antike zum Beispiel wurden Opale aufgrund ihres Schillerns als besonders wertvoll angesehen und sogar höher bewertet als Diamanten. Er kommt in diversen Farben vor und die Oberfläche des Edelsteins schimmert in Regenbogenfarben. Opale sollen dir ein positives Lebensgefühl geben sowie für glückliche Stimmung sorgen. Außerdem kann der Edelstein bei Erkrankungen heilend und beruhigend auf dich wirken. Erfahre hier, welche weiteren Eigenschaften der besondere Heilstein mitbringt und wie Du ihn richtig einsetzen kannst.

WAS IST EIN OPAL?

Der Opal ist ein wasserhaltiges Mineral und wird der Mineralklasse der Oxide und Hydroxide zugeordnet. In der Meditation gilt der Opal als besonders starker – wenn nicht stärkster – Seelenstein und gehört zu den wichtigsten Heilsteinen überhaupt. Opale kommen in den unterschiedlichsten Farben vor; als Edelsteine werden aber meist nur die durchsichtigen und durchscheinenden Arten, also weiße, schwarze und feurige Opale verwendet. Weitere Typen sind der Milchopal, Feueropal, Moosopal, Andenopal und der Prasopal. Kennzeichnend für den Opal sind seine schimmernden Regenbogenfarben sowie seine positive Wirkung auf das psychische und körperliche Wohlbefinden.

DIE BEDEUTUNG DES OPALS

Der Begriff Opal stammt aus dem altindischen Sanskrit. Dort wurde er „upala“ genannt, was so viel wie „Edelstein“ bedeutet. Im alten Rom bezeichnete man den Opal als „opalus“ und im antiken Griechenland als „opallios“. Übersetzen lassen sich diese Begriffe mit „kostbarer Stein“. Wie kostbar der Edelstein in der Antike war, erfahren wir aus der griechischen Mythologie: Hier galten Opale nämlich als die Tränen des griechischen Göttervaters Zeus und wurden als wertvolle Schutzsteine für die Liebe und Hoffnung eingesetzt.

Im Mittelalter waren Opale vor allem unter blonden Mädchen beliebt, da die Edelsteine verhindern sollten, dass sich die hellen Haare dunkel färbten. Außerdem wurde dem Opal nachgesagt, dass er unsichtbar machen könne, sodass Spione und Diebe ihn immer dabeihatten. Heute wird der Opal in der Esoterik oft als Heilstein eingesetzt, der die Wahrnehmung von sich selbst stärken, Inspiration schenken und die Ausgeglichenheit des Menschen unterstützen soll.

OPAL HEILSTEIN – FAKTEN AUF EINEN BLICK

  • Farbe: von farblos bis milchig-weiß, gelb, grün, blau, grau, braun, rot und schwarz
  • Familie: Kieselsäure-Familie
  • Eigenschaften: Stärkt die positive Wahrnehmung von sich selbst und unterstützt die Ausgeglichenheit des Menschen
  • Mineralklasse: Oxide

ENTSTEHUNG DES EDELSTEINS

In der Natur kommt Kieselsäure in zwei Formen vor: Ist die Kieselsäure kristallisiert, bildet sie Mineralien der Gruppe der Quarze; ist sie nicht kristallisiert, also amorph, bildet sie den Opal. Demnach entstehen Opal durch kieselsäurehaltige Flüssigkeitsansammlungen in verschiedenen Gesteinsarten. Voraussetzung dafür ist die Zersetzung von Silikaten und vulkanischem Gesteinsmaterial sowie die Anwesenheit von Wasser. Wenn das Wasser verdunstet, verfestigt sich das Material allmählich und der Opal entsteht. Opale kommen häufig an Hydrothermalquellen vor, können sich aber auch in Sedimentiten oder durch Sedimentation in organischem Material bilden. Die Edelsteine sind tropfenförmige oder massige Festkörper, die als Knollen, Krusten oder Adern innerhalb von Hohlräumen in verschiedenen Gesteinen auftreten. Meistens ist Chalcedon bei der Bildung ein Begleitmineral.

Die Fundorte für den schimmernden Edelstein sind über die ganze Welt verteilt. Mehr als 90 Prozent aller weltweit gehandelten Opale werden allerdings aus Queensland, Australien befördert. Aber auch in Tschechien, Slowakei, Japan, USA, Mexiko, Guatemala, Honduras und Neuseeland kann man Opale finden.

Opal auf Gestein

OPAL HEILSTEIN – ANWENDUNG UND WIRKUNG

Der Opal kann sich sowohl psychisch als auch körperlich positiv auf den Menschen auswirken. Er sorgt für Ruhe und Ausgeglichenheit in der Seele und kann aber auch auf den Körper eine heilende Wirkung haben. Außerdem schafft er ein harmonisches Zusammenspiel zwischen körperlicher Befindlichkeit und seelischen Zuständen. Wie genau Du den Edelstein für Dich nutzen kannst, erfährst Du hier.

WAS IST DIE WIRKUNG DES OPALS?

Schon allein beim Betrachten eines Opals entfaltet der Edelstein enorme Kräfte. Sein Glanz und das schillernde Farbenspiel schenken Dir Ruhe, Lebenskraft und Kreativität. Er wird unter anderem dafür angewendet, für eine glückliche Stimmung zu sorgen und das Lebens- und Selbstwertgefühl zu verstärken. Das macht ihn zu dem perfekten Heilstein gegen Depressionen, Antriebslosigkeit, Erschöpfungszustände und Blockaden. Außerdem soll er bei Kommunikationsschwierigkeiten helfen. Je nach psychischen bzw. seelischen Problemen sind verschiedene Opaltypen besser geeignet. So ist der Feueropal ideal, um gegen Traurigkeit anzukämpfen und Lebensenergie zu spenden. Der weiße Opal sorgt dagegen allgemein für ein besseres seelisches Wohlbefinden. Allerdings kann der Edelstein auch negative Gefühle verstärken. Daher sollte man auf eine ausgeglichene Anwendung achten und wenn möglich nicht zu oft oder zu lange betrachten.

Auf körperlicher Ebene kann der Opal Heilstein insbesondere auf den Magen, den Darm und das Herz eine heilende und entzündungshemmende Wirkung haben. Auch bei Halsentzündungen wie angeschwollenen Lymphknoten, Kreislaufproblemen oder Stoffwechselstörungen kann der Heilstein wirksam sein. Zudem kann er auch gegen Blutarmut, Fieber und Rheuma helfen oder bei Potenzproblemen und sexueller Unlust eingesetzt werden. Der Opal ist also ein richtiges Allround-Talent!

 

See Also
Der Edelstein Tigerauge

“Der Opal zählt zu den wichtigsten Steinen bei der Unterstützung der Meditation. Er entfaltet enorme Kräfte auf der seelischen Ebene und unterstützt die Ausgeglichenheit des Menschen.“

Silberne Kette mit Opal auf Muschel

WIE WENDE ICH DEN OPAL RICHTIG AN?

Wie schon erwähnt, kann der Opal durch reine Betrachtung seine Wirkung auf die Psyche entfalten. Auch wenn man den Opal über einen längeren Zeitraum unter sein Kopfkissen legt, kann sich der Edelstein positiv auf seelischer Ebene auswirken. Körperlich wirken Opale am besten durch Auflegen auf die entsprechenden Körperstellen, zum Beispiel in Form einer Halskette, eines Armbands, als Opaltee oder Opalwasser. Den Heilstein kann man ruhig über längere Zeit hinweg tragen. Lediglich wenn Unkonzentriertheit oder Zerstreutheit bei dir auftreten, solltest du ihn für einige Zeit absetzen. Außerdem solltest du ihn nie zusammen mit anderen Steinen tragen. Und auch die Herstellung und das Trinken von Edelsteinwasser ist nicht zu empfehlen, da dort giftige Stoffe enthalten sein können.

CHECKLISTE – DIE POSITIVEN WIRKUNGEN DES OPALS

Der Opal kann…

  • …dir bei Traurigkeit, Depressionen und Antriebsschwäche neue Lebensfreude verleihen.
  • …dir bei Denkblockaden helfen und dein Erinnerungsvermögen stärken.
  • …dein Selbstwertgefühl steigern und für ein besseres seelisches Wohlbefinden sorgen.
  • …dir bei Herz-, Magen- und Darmproblemen helfen und Entzündungen lindern.
  • …dein Kreislaufsystem stabilisieren und Stoffwechselstörungen beheben.

AUFLADEN, ENTLADEN UND REINIGEN DER HEILSTEINE

Damit der Opal auch nach längerer Verwendung nicht seine Wirkung verliert, ist die richtige Pflege ein absolutes Muss. Reinige den Edelstein am besten einmal im Monat, indem du ihn unter fließendes, lauwarmes Wasser hältst – so wird der Heilstein auch entladen. Lege ihn zum Aufladen anschließend für einige Stunden auf einen Bergkristall. Da der Opal Wasser enthält, solltest du ihn nicht mit austrocknenden Materialen oder an trockenen Stellen lagern. Das bedeutet auch, dass Sonnenlicht für den Edelstein tabu ist. Bewahre den Edelstein außerdem einmal pro Woche über Nacht in einer Schale mit Wasser auf und vermeide den Kontakt zu Parfum, Make-Up, Seifen und Säuren.

Scroll To Top